30.06.2017

Gründerschmiede des Kreises Steinfurt startet in die zweite Runde

Die Gründung eines eigenen Unternehmens muss kein Traum bleiben. Sorgfältig vorbereitet, ist der Schritt in die Selbstständigkeit einfacher. Welche Unterstützung es geben kann, erfuhren Gründungswillige in lockerer Runde am Dienstag, 20. Juni, im Gründer- und Innovationspark Steinfurt (GRIPS III) in Steinfurt. Die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt) lud zu einer zweistündigen Informationsveranstaltung in die dortige Gründerschmiede ein und rund 20 potenzielle Existenzgründer kamen.

Zunächst erfuhren die Anwesenden, was die WESt für Gründer und Unternehmen anbietet, bevor konkret das Projekt „Gründergeist“ und damit die Gründerschmiede Kreis Steinfurt vorgestellt wurde. „Sie erhalten die Möglichkeit, sich mit anderen Gründern auszutauschen und mit professioneller Begleitung in einem kostenlos zur Verfügung gestellten Büro an Ihrer Gründungsidee zu arbeiten“ informierte Sally Friedrich (WESt) die Anwesenden. „Außerdem gibt es Veranstaltungen zu gründungsrelevanten Themen sowie einen Businessplan-Wettbewerb am Ende der Projektlaufzeit“ ergänzte Helga Reckenfelderbäumer (WESt). Die Vernetzung mit den Gründerschmieden der anderen Münsterlandkreise ist ebenso vorgesehen.

Um einen ersten Eindruck von der Selbständigkeit zu bekommen, hatte die WESt mit Nora Dawin (vebitosolution GmbH, Steinfurt), Christoph Deus (MERECS Engineering GmbH & Co. KG, Steinfurt) und Michaela Engelshowe (Die Netz WG, Rheine) junge Unternehmen eingeladen, die von den Höhen und Tiefen der ersten Jahre berichteten. „Vergessen Sie in guten Zeiten die Akquise nicht“ gaben alle drei unisono den Anwesenden schon einen ersten guten Tipp für die eigene Selbständigkeit.

Im Nachgang zur Auftaktveranstalerung werden Einzelgespräche geführt und danach entscheidet sich, welche von den Gründungsinteressierten an diesem zweiten Schmiedendurchgang teilnehmen werden.

Die Gründerschmiede in Steinfurt ist eine von fünf vernetzten Schmieden im Münsterland, in der Gründungsinteressierte bis zu sechs Monate professionelle Unterstützung bei der Ideenfindung und der Erarbeitung eines Geschäftsmodells erhalten. Kreative Veranstaltungen und Workshops zu allen relevanten Themen vermitteln die nötigen Basics. Die Teilnahme ist kostenlos.