21.03.2017

Austausch und Workshop“Kurz-Präsentation/Elevator-Pitch-Methode“ in Gescher

Die potentiellen Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer aus der Gründerschmiede Gescher trafen sich jetzt mit Frank Kramer von der Firma d.velop und Thomas Kerkhoff, Bürgermeister der Stadt Gescher, zu einem gemeinsamen Mittagessen, um ihre ersten drei Monate in der Gründerschmiede Revue passieren zu lassen. Frank Kramer zeigte beim Gründergeist-Lunch interessante Perspektiven auf, die sich Existenzgründern auf dem d.velop Campus z.B. mit innovativen  Bürokonzepten, zukünftigen Co-Working Spaces, einem Gesundheitszentrum sowie einem umfassenden Netzwerk mit einem breiten Leistungsspektrum bieten.

Die TeilnehmerInnen berichteten über ihre Erfahrungen in der Gründerschmiede. „In der gemeinsamen Arbeit mit den anderen Teilnehmern und durch den intensiven Austausch sowie die regelmäßigen Workshops bin ich auf meinem Weg in die Selbständigkeit sehr weit gekommen“, so Björn Poleschner. „Es ist eine große Bereicherung für mich, dass ich meine Geschäftsidee nicht allein weiter voranbringen muss, sondern in ständigem Austausch mit erfahrenen Beratern und den anderen Gleichgesinnten stehe“, so Maria Oing. Bürgermeister Kerkhoff zeigte sich beeindruckt von der sehr motivierten Gruppe, die sich regelmäßig in der Gründerschmiede Gescher trifft: „Das Projekt ist eine gelungene Initiative. Der Schritt in die Selbständigkeit ist nicht nur in jungen Jahren möglich. Wichtig ist eine zündende Geschäftsidee und eine gute Vorbereitung der Selbständigkeit, wie sie in der Gründerschmiede möglich ist.“

Nach dem Mittagessen bot Sebastian Köffer vom MünsterLAND. digital e.V. einen spannenden Einblick in das Thema „Wie präsentiere ich als Gründer mich und meine Geschäftsidee kurz und bündig?“ und gab Tipps zu Kurz-Präsentationen und Short-Pitches.